Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Titel Umweltspiel
Autor Michael Speckenbach
Vorbereitung: Möglichst viele verschiedene Müllsorten in den Kategorien: Restmülle, Leichtstoffmüll, Papier, Glas, Biomüll und Sondermüll sammeln.

Ansonsten wird an Material benötigt:

  • Müllsäcke
  • Handschuhe

Für Wertstoffhof:

  • Entweder verschiedenfarbige Müllsäcke: grau für Restmüll, blau für Papier, gelb für Leichtstoff...... (regional unterschiedlich) oder andere Behältnisse mit Symbolen.

Für Kläranlage:

  • Transportmittel für Wasser: z.B. Blumenuntersetzer
  • Jeweils 2 Getränkeflaschen pro Gruppe
  • Trichter zum filtern des Wassers
  • Verschiedene Materialien zum filtern des Wassers: z.B: Tempo, Haushaltsrolle, Trockentücher, Kaffeefilter, festes Fasertuch.....

Für Bio-oder-nicht-Bio:

  • 3 verschiedene Joghurtsorten: Naturjoghurt, Fruchtjoghurt, Biojoghurt
  • 1 Löffel pro Gruppe
  • Haushaltsrolle zum reinigen der Löffel.
  • Tuch zum verbinden der Augen. (Dazu kann man auch eine Schwimmbrille benutzen die man mit Acrylfarbe Blickdicht streicht.)
  • (bei heissem Wetter alles in einer Kühlbox)

Wissensquiz:

  • Vorlagen drucken und möglichst nicht zu weit ausseindander z.B. an Bäumen aufhängen
  • Heftzwecken
Spielgebiet:

Am besten ein ausgiebiger Park mit Teich. Zur Not auch in nicht zu dichtes Waldgebiet mit Bach.

Spieler: Die Anzahl der Spielgruppen ist beliebig, je nach Zeit und Größe des Parks und Anzahl der Stationen. Jede Spielgruppe sollte aus etwa 3 bis 6 Spielern bestehen.
Mitarbieter: Benötigt werden mindestens 4 Mitarbeiter. Einer davon sollte sich in der Nähe der Wissensfragen aufhalten.
Spielzeit: ca. 70-90 Minuten
Spielziel: Sinn des Spieles ist es möglichst viele Posten zu finden und die dort gestellten Aufgaben möglichst gut zu lösen. Während des gesamten Spiels muss möglichst viel Müll gesammelt werden
Spielregeln: Jede Gruppe bekomt einen Laufzettel, Handschuhe und einen Müllsack. Es gilt die Posten zu finden und die dortigen Aufgaben zu lösen:

Wertstoffhof:

  • Den gesammten Müll möglichst fehlerfrei sortieren

Kläranlage:

  • Mit den Untersetzern möglichst viel Wasser in eine Flasche einfüllen
  • Dann ein Material (Filter) aussuchen und dass Wasser mit Hilfe des Trichters und des "Filters" in einen 2. Flasche filtern.

Bio-oder-nicht-Bio:

  • Die Testperson bekommt mit verbundenen Augen von jedem Joghurt einen Löffel und muss entscheiden welcher der Bio-Joghurt ist.
  • Evtl. können auch mehrere probieren, müssen sich aber für einen Joghurt entscheiden.
  • Voher trotzdem die Joghurts äußerlich unkenntlich machen.

Kompost:

  • Hier kommt noch was: Ich habe das Spiel bisher 2 X durchgeführt, konnte mich aber beim 2. Mal nicht mehr an das Spiel erinnern. Unterlagen waren scheinbar auch nicht mehr vohanden. Sobald mein Wissen zurückkehrt :-) wird es nachgereicht.

Wissenstest:

  • Beim zweiten Anlauf des Spiels entstanden wegen des fehlenden Kompst-Spiels. Da es nicht von mir stammt hier der Link zur Internetseite.
  • Ursprünglich mal ein Spiel zum Symbole erkennen/raten: Möglichst viele Symbole sammeln und ausdrucken die mit Umwelt zu tun haben. Kann auch in die Andacht integriert werden (siehe unten).
Wertung: Sieger ist, wer bei Spielende möglichst viele Posten mit möglichst wenig Minus-Punkten gelöst hat. Ausserdem wird gewertet wer am meisten Müll hat. Und wer mehr Wasser hat, aber auch wehr das sauberste Wasser hat.
Ideen: Andachtsvorschlag: Die Schöpfungsgeschichte (1. Mose 1) und die Verantwortung die Gott uns für diese Erde gibt.