Nützliche Links Tools Kryptografie

Über Geocaching möchte ich eigentlich gar nicht viel schreiben, falls es die Zeit zulässt würde ich gerne noch ein paar Tools veröffentlichen.

Ich persönlich bin Mitte 2010 auf dieses Hobby aufmerksam geworden, als ein Nachbar mir davon erzählte. Ausprobieren musste ich das auf jeden Fall. Daher kaufte ich mir zunächst das tolle gelbe Etrex von Garmin das dann aber schnell durch ein Dakota 20 ersetzt wurde.

EDIT: Mittlerweile hat das Dakota 20 das zeitliche gesegnet. Ersetzt wird es durch ein Etrex 35 Touch.

Warum dieses Hobby für mich?

  1. Das Hobby bewegt mich raus in die Natur zu gehen.
  2. Es macht Spaß mit anderen unterwegs zu sein.
  3. Ich rätsel gerne, daher liebe ich Mysterys.
  4. Ich freue mich über anspruchsvolle Multis
  5. Ich komme an Orte, die ich ohne das Hobby nie entdeckt hätte.

Mittlerweile bemühen wir uns 1 x im Monat einen Samstag Zeit für GC zu nehmen.
Dabei geht es uns nicht darum sinnlos jeden Tradi einzusammeln um die Statistik zu erhöhen. Wir suchen uns gezielt Caches heraus, von denen wir glauben, dass sie gut gemacht, spannend oder anspruchsvoll sind.

Kritik

Ich hatte von Anfang an den Eindruck, dass Geocacher ihr Hobby lieben und die Caches anderer respektieren. Auch wurde immer großen Wert auf den Schutz der Natur gelegt.

Die Zeit hat sich verändert. Leider stelle ich derzeit fest, dass sehr viele nur der Punkte wegen jeden Cache einsammeln, koste es was es wolle. Auch hat der Vandalismus am Eigentum anderer (und da gehören auch die Dosen zu) stark zugenommen.

  • Es werden Wiesen und Waldstücke sinnlos platt getrampelt.
  • Dosen die man nicht öffnen kann werden mit Gewalt geöffnet und sinnlos zerstört, anstatt sich einzugestehen, dass man auch mal etwas nicht kann.
  • Horden laufen nachts mit voller Taschenlampenbeleuchtung laut quatschend durch den Wald.
  • ...

Eigene Caches

Mittlerweile darf ich auch ein paar Mysterys mein Eigen nennen:

 

Im Schweizer Geocaching Podcast las ich davon, das man die Symbole auf der Karten durch eigene ersetzten kann.

Das brachte mich auf die Idee mein Garmin Etrex 35 touch an die neuen Symbole, die neuerdings auf Geocaching.com genutzt werden, anzupassen.

  • Grafikformat:
    • Das Garmin erwartet ein BMP Format (24 bit)
    • 32bit funktioniert nicht!
  • Transparenz:
    • Das 32bit beim BMP Format welches Transparenz beherscht ignoriert das Garmin einfach.
    • Stattdessen muss als Hintergrund die Farbe Magenta aus dem RGB Farbraum (R=255 G=0 B=255 oder #FF00FF) verwenden.
    • Wichtig: Nicht als JPG speichern, da hier komprimiert wird und anschließend die Hintergrundfarbe nicht mehr korrekt ist. Ich habe hier PNG benutzt.

Vor kurzer Zeit zeigte mein Garmin plötzlich keine Geocaches mehr an. Obwohl nachweislich 2 komplette Pocketqueries draufgehalten waren.
Um einen Hardwarereset durchzuführen, musst ich mich erst noch mal informieren, da ich es schon wieder vergessen hatte. ;-)

Ein Hardreset beim Dakota 20 führt man wie folgt durch:

Während des Startvorgangs muss man mit dem Finger auf die linke obere Ecke des Displays drücken. 
Das Navi startet dann im Werkszustand und fragt danach die Benutzerdaten zu löschen.

Alle Probleme waren danach gelöscht und gelöstlaughing

[Edit]: Nicht alles ist gelöscht. Nur die Einstellungen waren weg. Meine Poketqueries und der neuste Softwarestand waren immer noch installiert. 

Als ich mit dem Dosensuchen anfing gab es in meiner Region einige Caches mit dem Zusatz MPGO. Es waren Überbleibsel eines Megaevents im Pott - GCZQ0V  (MegaPott GeOlympics 2007). Hier traf sich die GC-Welt nicht nur aus Deutschland.

Einige von diesen wirklich hochwertigen Caches durfte ich noch suchen und finden. Mittlerweile sind die Dosen fast vollständig verschwunden.

Ende letztesn Jahres wurde ich auf ein Mega-Event aufmerksam:

Project Glück Auf 2016 - Geocaching zwischen Kohle und Stahl

Mittlerweile gibt es über 4000 Anmeldungen und hat nun die Bezeichnung Giga-Event. Bin mal gespannt was hier auf uns zukommt.

Unterkategorien

Beschreibung von Kategorie Tools

Beim Geocaching werden immer wieder Chiffren und Codes verwendet, z.B. bei Mystery-Rätsel-Caches.

Da schon auf vielen Webseiten sehr ausführlich darüber geschrieben worden ist, hier der Versuch die aufgeführten Chiffren mit eigenen Worten, so kurz wie möglich und ohne Prosa zu erklären.